Über uns

Aus der Geschichte unseres Unternehmens

Das Vorgängerunternehmen der Firmengruppe TECHNOPLAST Group haben wir im Jahre 1980 gegründet, unter dem Namen GAM GM als eine Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR); die Firma war eine der ersten Industrieunternehmungen in Privateigentum in Ungarn. Später, wo es bereits möglich war, wurde die Gesellschaft zu einer sog. „wirtschaftlichen Arbeitsgemeinschaft“ (ungarische Abkürzung: GMK) umgewandelt.

Anfangs funktionierte die Firma als Ingenieurbüro, wir beschäftigten uns mit der Konstruktion von Maschinen, Ausarbeitung von Fertigungstechnologien und sonstigen Ingenieurleistungen. Bereits ein Jahr nach der Gründung wurde dieses Tätigkeitsfeld mit dem Werkzeugbau erweitert: vor allem haben wir uns auf die Fertigung von Werkzeugen für Kunststoffspritzgussteile für die Haushaltstechnik, die kosmetische und Pharmaindustrie spezialisiert.

Ab 1989 begann unsere Gesellschaft mit der Fertigung von für technische Kunststoffe geeigneten Spritzgießwerkzeugen, vorwiegend für die Kfz-Industrie – das hat uns auch veranlasst, die Bezeichnung und die Gesellschaftsform des Unternehmens in TECHNOPLAST Bt. zu ändern: der Name und die Form einer KG (mit ungarischer Abkürzung: Bt.) entsprachen besser der tatsächlich ausgeübten Tätigkeit.

Seit 1993 waren wir mehr als fünfzehn Jahre lang sog. Zulieferer ersten Grades der Firma RÁBA Rt.; die AG („Rt.“) gilt als eines der größten Unternehmen der Kfz-Branche Ungarns, für die wir in erster Linie Schmiedewerkzeugsätze und diverse Geräte geliefert hatten. Im Jahre 1995 haben wir unsere Firma in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH; ungarische Abkürzung. Kft.) umgewandelt und den Namen in TECHNOPLAST McD Kft. geändert. Zur Schwerpunkttätigkeit der Gesellschaft zählten nun mehr der Werkzeugbau und die Teilefertigung.

Im Jahre 2000 haben wir ein Gemeinschaftsunternehmen mit der englischen Niederlassung der japanischen Firma ARRK unter dem Namen ARRK TECH Kft. gegründet, das wir vier Jahre lang erfolgreich betrieben.

Mit der Fertigung von Teilen im sog. schnellen Modellbau (Rapid Prototyping), dem 3D-Druck mit SLA-Technik und dem RIM-Gießen haben wir im Jahre 2000 angefangen. Die Anlagen und die technologischen Kenntnisse dazu stellte uns die deutsche Firma ALPHAFORM AG zur Verfügung. Am Anfang war diese Tätigkeit als ein Betriebsteil des Unternehmens geführt; dank der Bedarfserhöhung aber die wachsende Belegschaftsgröße und der steigende Umsatz begründeten die Reorganisation der Tätigkeit zu einem selbstständigen Unternehmen. So entstand 2005 die Firma TECHNOPLAST PROTOTYPING Kft.

Schließlich haben wir die Geschäfte unserer Unternehmen verschiedenen Typs in eine einzige Firma, eine Firmengruppe reorganisiert, die in ihrer heutigen Form unter dem Namen TECHNOPLAST GROUP Kft. in der Gewerbezone (Industriepark) von Felsőzsolca (Felsőzsolcai Ipari Park), in der Nähe der Stadt Miskolc (Komitatssitz; N-Ungarn) als ein in vollem Maße ungarisches Familienunternehmen arbeitet.

Branchen

Maschinenbau

Konstruktion und Fertigung von nicht wirtschaftszweigspezifischen Teilen mit CNC- und CAD/CAM-Technologie in Sonderfertigung, in Klein- und Großserien; spanabhebende Bearbeitung von diversen Werkstoffen wie Stahl, rostfreier Stahl, gehärteter Stahl, Titan, Invar, Hartmetall, Kupfer, Messing, Aluminium, Aluminium-Legierungen, Kunststoffe usw.; mit dem Einsatz von CNC-Fräsanlagen mit 3-4-5 Achsen, CNC-Drehbänken, Funkenerodiermaschinen mit Senk- und Drahterodieren und 3D-Messmaschinen.

Fertigung von Kunststoffteilen mit 3D-Druck, mit Verfahren des Rapid Prototyping, mit Spritzgießen – worüber Sie hier ausführlicher lesen und erfahren können. Von den Teilen aus Kunststoff und Metall: Zusammenbau von Baugruppen sowie Fertigung von komplexen Maschinen.

Unsere Referenzen: Audi, VW, Benteler, Flextronics, zahlreiche Unternehmen der Firmengruppe Bosch in Ungarn und in Deutschland

Autoindustrie

Teilefertigung
Fertigung von Teilen – Komponenten, die für den Innen-, Außen- sowie Motorraum bestimmt sind – aus Kunststoff und Gummi; in Einzelfertigung und Kleinserien mit Anwendung der Verfahren des Rapid Prototyping (schnellen Modellbaus) wie 3D-Druck, Vakuumgießen, RIM-Gießen; in mittelgroßen Serien mit Spritzgießen in Formeinsätze aus Kunststoff oder Alu-Bronze; in Großserien in gehärteten automatischen Werkzeugen. Bei Bedarf können die Teile angestrichen werden, immer entsprechend den Qualitätsanforderungen der Autoindustrie.

Wir haben uns zum Ziele gesetzt, dem Bedarf unserer Kunden mit dem Einsatz effektivster Technologien stets gerecht werden zu können – egal, ob es sich um ein Stück oder ein Los von Millionengröße handelt. Mehr darüber können Sie hier nachlesen.

Von den Einzelteilen bauen wir komplette Funktionseinheiten zusammen (wie z.B. eine Klimaanlage für einen Pkw).

Werkzeugbau, Vorrichtungsbau
  • Fertigung von Kunststoff-Spritzgießwerkzeugen als Zulieferer der Kategorie TIR1 und TIR2 für deutsche, italienische und inländische Firmen der Automobilindustrie (Audi, VW, BMW, Aston Martin, Delphi, Bentley, Bosch, Shinwa).
  • Die Fertigung von Gesenkschmiedewerkzeugen läuft seit 1992 für das Unternehmen RÁBA Rt., aber wir sind auch Zulieferer des Niveaus TIR2 der Firmen GM, Meritor, Rockwell, Mercedes, Renault und ZF.
  • Wir fertigen Presswerkzeuge und Montagevorrichtungen seit 2008 für den Werkzeugbau der Firma Audi.


Über Werkzeug- und Vorrichtungsbau erfahren Sie mehr hier.

Instrumentenfertigung für die Medizintechnik

Seit dem Jahre 1985 sind wir als „zuverlässig“ eingestufte Zulieferer für Betriebe aus dem Inland und der Schweiz, aus Deutschland, die medizinische Geräte, Sanitätsartikel herstellen; für Betriebe der Pharma- und Kosmetikindustrie. Wir fertigen komplette Anlagen, aber auch Baugruppen, Verkleidungen, diverse Einzelteile aus Kunststoff und Metall – je nach Bedarf unserer Auftraggeber. Wir stellen Artikel in Klein- und Großserien für die pharmazeutische Industrie her. Wenn Bedarf besteht, nehmen wir auch an der Produktentwicklung und der Herstellung des Prototyps teil. In Serien werden fertigmontierte Maschinen zur Nierensteinzerkleinerung hergestellt, deren Elektronik von unserem deutschen Partner beigestellt wird.

Unsere Referenzen: Storz Medical, Jena Medtech, AGFA, BrainLab, Protolabs, Karcher, Genion, Borgware, Johnson, TEVA, Biogal, Caola, Fabulon, Helia-D, Flextronics, Reckitt Benckiser.

Flugzeugbau

Wir liefern für französische Flugzeugbaufirmen bereits seit mehr als sechs Jahren Werkzeuge, Vorrichtungen, Messinstrumente vom Typ GO/NOGO zur Bearbeitung, zum Schweißen, Löten, zur Montage und Kontrolle von Gasturbinen und sonstigen Bauteilen
Unsere Referenzen: SAS Malichaud Atlantique France, Chromalloy France, Soudax Equipments S.a.r.l. (France).

Raumfahrtindustrie

Für die Raumfahrtindustrie haben wir zu verschiedenen Typen des Satelliten Sentimel-2 Prallbleche, Wärmeschutz-Elemente, Halterungen und Hitzeschilde gefertigt.
Wir haben uns im Rahmen des „FOKUS“-Projektes der Europäischen Weltraumorganisation ESA mit der Fertigung von Elementen der Mechanik eines Versuchsinstrumentes beschäftigt. Das Instrument wurde an der internationalen Raumstation erprobt.
Auftraggeber: Admatis, ESA, EADS Astrium GmbH.
Lorem ipsum dolor sit amet, te sit nibh nulla, ad nec prima alterum lucilius, vel ne probo porro fuisset. Te affert abhorreant conclusionemque est, dictas iriure vituperata in pri, ei per illum novum deleniti. Pri at aliquid salutatus, eu mel dolorum mediocrem, cu oratio lucilius reprimique quo. No usu eius iracundia, eam ne quidam doctus.
Ich stimme zu